Rezepte

Apfel-Streuselkuchen.pdf

Apfel-Streuselkuchen

Zutaten (für ca. 12 Stück):

  • 1 Ei
  • 3 EL gemahlene Haselnusskerne
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Fett und Paniermehl

Zubereitung:

  1. Fett und 150 g Zucker schaumig rühren. 100 g gekochte Kartoffeln reiben. 1 Ei, Zitronenschale und 3 EL gemahlene Haselnusskerne unterrühren. 250 g Mehl und 1 Päckchen Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren.
  2. Anschließend eine Springform (ca. 26 cm Durchmesser) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Daraufhin ¾ des Teiges in die Springform füllen und glatt streichen.
  3. Die 2 Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Verteilen Sie diese dann auf den Teig und bestäuben diesen anschließend mit 1 TL Zimt. Daraufhin mit 100 g spritzig-fruchtiger Frühstücks-Konfitüre, Johannisbeer-Gelee, bestreichen und 50 g Rosinen darüber verteilen.
  4. Vermengen Sie 25 g Mehl mit dem übrigen Teig und verarbeiten Sie die Masse zu Streuseln. Dann in die Springform geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 185° C ca. 45 Minuten backen. Nach dem Abkühlen vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.
Johannisbeer_Plaetzchen.pdf

Johannisbeer-Plätzchen

Zutaten (für ca. 35 Stück):

  • 200 g Margarine
  • 100 g Frühstücks-Konfitüre, Johannisbeer-Gelee, oder Frühstücks-Konfitüre, Himbeer-Gelee
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen gemahlene Zitronenschale

Zubereitung:

  1. Geben Sie Mehl, Mandeln, Backpulver, Zucker und Zitronenschale in eine Schüssel. Verrühren Sie die Zutaten und geben Sie das Ei und die Margarine dazu. Mit einem Knethaken mischen Sie alles zu einem festen Teig, den Sie dann für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Jetzt rollen Sie den Teig etwa 3 mm dick aus und stechen mit einer großen, runden Form (z. B. Blüten-Form, ca. 5 cm Durchmesser) etwa 70 Plätzchen aus. Die Hälfte der ausgestochenen Plätzchen bekommt jetzt in der Mitte ein Loch, das Sie mit einer kleineren Form (z. B. Blüte, Stern oder Herz, ca. 3 cm Durchmesser) ausstechen. Die andere Hälfte ohne Loch bestreichen Sie auf einer Seite mit  Frühstücks-Konfitüre, Johannisbeer-Gelee, oder Frühstücks-Konfitüre, Himbeer-Gelee. Danach setzen Sie eine Hälfte mit Loch auf die Hälfte mit Gelee. Drücken Sie die Plätzchen leicht zusammen und legen Sie die fertigen Plätzchen auf ein Backblech.
  3. Rund 20 Minuten bei 175° C Oberhitze (Umluft 150° C) brauchen Ihre Johannisbeer-Plätzchen jetzt noch im vorgeheizten Backofen, bevor Sie die ersten fruchtigen Plätzchen knabbern können.
Linzer_Torte.pdf

Linzer Torte

Zutaten (für ca. 12 Stück):

  • 3 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 2 cl Kirschwasser

Zubereitung:

  1. Die Springform (ca. 26 cm Durchmesser) leicht ausbuttern.
  2. Die 150 g Zucker, 50 g geriebene Mandeln und 200 g Mehl mit dem Päckchen Vanillezucker und je einer Prise Zimt und Nelkenpulver in einer Schüssel mischen.
  3. Daraufhin 200 g weiche Butter, 2,5 Eigelb und 2 cl Kirschwasser dazugeben und gründlich verkneten. Den Teig ca. 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die eingebutterte Springform damit auslegen. Formen Sie einen ca. 2 cm hohen Rand. Schneiden Sie aus dem restlichen Teig mit einem Teigrädchen dünne Streifen.
  5. Verteilen Sie nun die beiden Becher mit der fruchtig-frischen Frühstücks-Konfitüre, Himbeer-Gelee, auf den Teigboden. Legen Sie anschließend die aus dem restlichen Teig geformten Teigstreifen gitterförmig darüber. Bestreichen Sie diese mit dem restlichen Eigelb und schieben die Springform daraufhin in den vorgeheizten Backofen.
  6. Auf der mittleren Schiene 55 Minuten backen. Die Torte etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Die abgekühlte Torte anschließend mit 50 g Puderzucker bestäuben.
Fruchtige_Marzipan-Sterne.pdf

Fruchtige Marzipan-Sterne

Zutaten (für ca. 15 Stück):

  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 30 g Pistazien
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Rum
  • 2 Teelöffel Kakao
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Zimt

Zubereitung:

  1. 200 g Mehl, 200 g Butter, 1 Ei, 100 g gemahlene Haselnüsse und 75 g Zucker zu einem glatten Teig verarbeiten und mindestens 70 Minuten kühl stellen.
  2. Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und ca. 4 cm große Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  3. Bei 175° C im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.
  4. Die abgekühlten Plätzchen mit der goldgelb-fruchtigen Frühstücks-Konfitüre, Aprikose, bestreichen.
  5. Vermischen Sie 50 g gehackte Pistazien, 50 g gehackte Haselnüsse und 50 g gehackte Walnüsse und geben diese anschließend in eine Pfanne. Rösten Sie diese bei schwacher Hitze leicht an.
  6. Die abgekühlten gerösteten Nüsse mit 300 g Marzipan Rohmasse, 1 Teelöffel Kardamom, 1 Teelöffel Zimt, 2 Teelöffeln Kakao und 2 Esslöffeln Rum verkneten.
  7. Bestreuen Sie Ihre Arbeitsfläche nun mit Puderzucker. Rollen Sie darauf die Marzipanmasse ca. 0,5 cm dick aus. Stechen Sie nun 4 cm große Sterne aus. Je einen Marzipan-Stern zwischen zwei Nusssterne legen und zusammendrücken.
  8. Erhitzen Sie nun 100 g Kuvertüre im Wasserbad.
  9. Den dreischichtigen Stern mit einem Klecks Kuvertüre verzieren und mit Wallnusskernen und Pistazien bestreuen.