Rezepte

Spargelsoße_fuer_Genießer.pdf

Spargelsoße für Genießer

Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

  1. Zuerst schälen Sie die Paprika. Das geht einfacher, wenn Sie die Frucht für etwa 5 Minuten im Backofen erhitzen. So können Sie die Schale ganz leicht abziehen.
  2. Schneiden Sie die Paprika in kleine Würfel, entkernen Sie die Chili und schneiden Sie darauf dünne Ringe.
  3. Dünsten Sie die Paprika und die Chili mit etwas Öl in der Pfanne an und löschen Sie dann alles mit Weißwein ab. Wenn Sie Rosinen mögen, geben Sie die Trockenfrüchte jetzt in die Pfanne.
  4. Dann rühren Sie die Frühstücks-Konfitüre, Aprikose, in die Soße, geben 200 ml Wasser dazu und verfeinern mit Zucker, Essig und Limettensaft sowie -abrieb. Die Soße lassen Sie nun etwa 10 Minuten köcheln und reduzieren.
  5. In dieser Zeit schneiden Sie die Dosen-Früchte in dünne Scheiben. Diese Scheiben kommen zuletzt auch in die Soße und köcheln dort für etwa 2 Minuten mit.
  6.  Bevor Sie die fruchtige Soße zum Spargel servieren, lassen Sie alles etwas abkühlen.
Feurig-fruchtige_Gnocchi .pdf

Feurig-fruchtige Gnocchi

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Zuerst entfernen Sie die Kerne aus den Chilischoten und waschen die Schoten. Schneiden Sie kleine Ringe aus den Chilis und würfeln Sie die Zwiebel und die Knoblauchzehen.
  2.  Dann dünsten Sie die Zwiebeln, Chilis und Knoblauchzehen in etwas Öl an und löschen mit den Tomaten ab.
  3. Rühren Sie anschließend die Frühstücks-Konfitüre, Johannisbeer-Gelee, in die Sauce und schmecken Sie mit einem Schuss Balsamico-Essig ab.
  4. Lassen Sie Ihren Tomaten-Konfitüre-Mix etwa 5 Minuten auf kleiner Stufe köcheln. Währenddessen braten Sie die Gnocchi in einer Pfanne goldbraun und kross.
  5. Wenn Sie möchten, streuen Sie etwas Parmesan mit in die Pfanne, dann bekommen die Kartoffel-Klößchen einen besonders würzigen Geschmack. Achten Sie aber darauf, dass Ihnen der Käse nicht anbrennt.
  6. Servieren Sie die Tomaten-Konfitüre-Sauce zusammen mit den Gnocchi. Wenn Sie möchten, bieten Sie dazu einen frischen Salat und Parmesankäse zum Würzen an.
Polnische_Piroggen.pdf

Polnische Piroggen

Zutaten (für 4 Personen):

Zubereitung:

  1. Zuerst kneten Sie Mehl, Butter, Salz und 2 Eier zu einem gleichmäßigen Teig. Stellen Sie den fertigen Piroggenteig für mindestens 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank.
  2. Dann rollen Sie den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn aus. Stechen Sie anschließend große Kreise aus dem Teig.
  3. Die Teigkreise bestreichen Sie auf einer Seite mit der Frühstücks-Konfitüre, danach falten Sie den Kreis zu einem Halbkreis zusammen. Drücken Sie die Ränder gut fest, damit die Konfitüre nicht herausquillt.
  4. Trennen Sie das 3. Ei und bestreichen Sie die Teigtaschen mit dem verquirlten Eigelb. Anschließend backen Sie die Piroggen bei 200° C im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten lang.
Gefuellter_Sandkuchen.pdf

Gefüllter Sandkuchen

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die Eier nach und nach zugeben.
  2. Mehl und Backpulver einarbeiten und die Flüssigkeit zugeben. Der Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen.
  3. Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C 50-60 Minuten backen.
  4. Den Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
  5. Bevor der Kuchen gefüllt werden kann, muss er ganz ausgekühlt sein. Dafür den Kuchen ein- oder zweimal waagerecht durchschneiden. Frühstücks-Konfitüre mit dem Wodka verrühren und auf den Kuchen streichen und dann den Kuchen wieder zusammensetzen.
  6. Puderzucker mit Zitronensaft zu einem Guss verrühren und den Kuchen damit überziehen und etwas trocknen lassen.

Geheimtipp: Man kann mit diesem Rezept viele verschiedene Kuchen machen. Man muss nur die Früchte variieren, so entstehen immer wieder neue Kuchen. Alle sind sehr lecker und sehr schnell zu machen. Falls Kinder mitessen, sollte man keinen Alkohol verwenden. Man kann die Frühstücks-Konfitüre mit etwas Saft glatt rühren.